Ci3 Newsletter Juni
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

EDITORIAL

Liebe Partner und Freunde von Ci3,

die letzten Monate haben gezeigt, dass das Angebot von Ci3 trotz des Auslaufens der Spitzenclusterförderung durch das BMBF für bestehende und neue Partner weiterhin von großem Interesse ist. Insbesondere über das PERMIDES-Projekt ist es dem Cluster gelungen, sein Netzwerk aus Biotechnologie- und Biopharma-Unternehmen, die Forschung & Entwicklung im Bereich Immuntherapie betreiben, auszubauen sowie Kontakte zu kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus der IT-Branche herzustellen.  Ein weiterer Schwerpunkt der Aktivitäten des Clusters ist die Sondierung von Zugangsmöglichkeiten zu öffentlichen Fördermitteln für die Clusterpartner. 

Mehr zu PERMIDES und weiteren Themen lesen Sie in der Juni-Ausgabe des Ci3 Newsletters. Wir wünschen eine anregende Lektüre.

Ihr Ci3 Team

Neues aus dem Spitzencluster

Nachlese: 7. Ci3 Clusterkonferenz

Zum Abschluss der Spitzenclusterförderung hatte Ci3 am 14. März 2017 noch einmal alle Partner zur 7. Ci3 Clusterkonferenz in das Konferenzzentrum des ZDF in Mainz eingeladen. Dieser Einladung waren mehr als 90 Vertreter der mit dem Cluster verbundenen Unternehmen und Institutionen sowie Vertreter der Bundes- und Landespolitik gefolgt. Das während der Konferenz präsentierte Ergebnis von fünf Jahren Spitzenclusterförderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) kann sich sehen lassen: Mehr als 500 Arbeitsplätze, über 60 neue Patente sowie mehrere Deals der Clusterpartner, die ein Volumen von 3 Mrd. Euro übersteigen, konnten aufgrund der Hebelwirkung der Ci3-Spitzenclusterförderung in der Region erzielt werden. So konnte die Erste Vorsitzende des Ci3 e.V., PD Dr. Özlem Türeci, ein uneingeschränkt positives Resümee ziehen: „Die wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Erfolge, die Ci3 in den vergangenen Jahren durch die Spitzenclusterförderung erreicht hat, belegen, dass wir mit unserem Fokus auf individualisierte Immuntherapien auf die richtige Strategie gesetzt haben. Die Erreichung unserer 2012 gesetzten Ziele motiviert uns, auch in Zukunft die Entwicklung innovativer Technologien und die Vernetzung starker Partner auf diesem Gebiet aktiv voranzutreiben“.

Die Pressemitteilung zur 7. Ci3 Clusterkonferenz finden Sie hier.

PD Dr. Özlem Türeci, Erste Vorsitzende des Ci3 e.V.

PD Dr. Özlem Türeci, Erste Vorsitzende des Ci3 e.V.

PERMIDES: Erfolgreicher Abschluss der ersten Ausschreibungsrunde

In der ersten Ausschreibungsrunde des von der Europäischen Union geförderten Projekts PERMIDES, die Mitte Mai endete, sind über 45 Bewerbungen auf Innovationsprojekte mit einem beantragten Gesamtfördervolumen von 2,5 Mio. Euro eingegangen. Außerdem wurden bisher Beratungsgutscheine sowie Gutscheine für den Besuch ausgewählter PERMIDES-Veranstaltungen wie z.B. Matchmaking-Veranstaltungen in einem Gesamtwert von ca. 80.000 Euro ausgestellt.

Die Innovationsprojekte haben zum Ziel, die Wertschöpfungsketten in der Biopharma-Branche mit Hilfe des Know-hows von IT-KMU zu digitalisieren. Jedes europäische Biopharma-KMU kann Innovationsgutscheine von bis zu 60.000 Euro sowie die zuvor erwähnten Beratungs- und Reisegutscheine beantragen. Je nach Projektbudget ergibt sich eine Förderquote von bis zu hundert Prozent. Im Vergleich zu anderen Förderprogrammen stellt dies einen entscheidenden Vorteil insbesondere für KMU dar.

Die Basis für den großen Erfolg der ersten Ausschreibungsrunde sieht das PERMIDES-Konsortium, das aus Ci3 sowie fünf weiteren Clustern und zwei IT-Firmen aus Deutschland, Österreich und Norwegen besteht, in der schlanken und unkomplizierten Bewerbung über die PERMIDES-Online-Plattform  sowie in der kurzen Spanne von maximal drei Monaten zwischen Bewerbung und Förderzusage.

Interessierte KMU können sich ab sofort auf der PERMIDES Online-Matchmaking-Plattform www.permides.eu anmelden, um hier gezielt nach Partnern für gemeinsame Projekte zu suchen und Förderanträge zu stellen. Aktuell sind bereits ca. 300 Unternehmen aus über 15 Ländern auf der Plattform angemeldet. Die Anträge im Rahmen der zweiten Ausschreibungsrunde können ab sofort bis zum 31. August 2017 über die PERMIDES-Plattform eingereicht werden. Anträge für Beratungs- und Reisegutscheine sind von dieser Frist nicht betroffen und können durchgehend eingereicht werden.

Um die Partnerfindung auch außerhalb der Online-Plattform zu unterstützen, lädt das PERMIDES-Konsortium interessierte KMU aus der IT- und Biopharma-Branche am 12. Juli 2017 zu einem Matchmaking-Lunch in Heidelberg ein. Details hierzu finden Sie in den Veranstaltungshinweisen.

Weitere Informationen zu PERMIDES finden Sie hier.

MITTEILUNGEN UNSERER PARTNER

Eröffnung des Paul-Klein-Zentrums für Immunintervention - Meilenstein für Mainzer Immunologieforschung

Im April wurde das Paul-Klein-Zentrum für Immunintervention (PKZI) auf dem Campus der Universitätsmedizin Mainz eröffnet. Mit dem PKZI ist durch Investitionen in Höhe von rund 35,4 Mio. Euro ein hochmodernes Forschungsgebäude für die anwendungsorientierte immunologische Grundlagenforschung entstanden, die einen bedeutenden und traditionsreichen Schwerpunkt des Forschungsprofils der Johannes Gutenberg-Universität Mainz darstellt. Rund 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungszentrums für Immuntherapie (FZI) werden in dem neuen Gebäudekomplex die Mechanismen der Immunregulation erforschen und in die klinische Anwendung bringen.

Die Pressemitteilung finden sie hier.

Dr. Falk Pharma und Zedira geben Abschluss der Phase-1b-Studie zur Zöliakie-Therapie bekannt

Dr. Falk Pharma GmbH und Zedira GmbH haben im Mai den erfolgreichen Abschluss der Phase-1b-Studie für den direkten Gewebetransglutaminase-Blocker ZED1227 bekannt gegeben. Ziel war die Erforschung der Sicherheit, Verträglichkeit und Pharmakokinetik mit steigenden Mehrfachdosen des Inhibitors. Die positiven Ergebnisse der vorhergehenden Phase-1a-Studie für mehrere unterschiedliche Einzeldosen konnten dabei bestätigt werden. Die beiden Firmen beabsichtigen nun, die Wirksamkeit von ZED1227 im Rahmen einer Phase-2a-Studie an Zöliakie-Patienten zu untersuchen.

Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Merck erhält von FDA weitere Zulassung für Bavencio (Avelumab)

Im Mai gaben Merck und Pfizer Inc. bekannt, dass die amerikanische Food and Drug Administration (FDA) die Marktzulassung für Bavencio® zur Behandlung von Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Blasenkrebs erteilt hat, deren Tumorerkrankung unter oder nach platinhaltiger Chemotherapie fortgeschritten war bzw. deren Tumorerkrankung innerhalb von 12 Monaten nach neoadjuvanter oder adjuvanter Behandlung mit einer platinhaltigen Chemotherapie fortgeschritten war. Das Medikament war einige Wochen zuvor bereits für die Behandlung des metastasierten Merkelzellkarzinoms zugelassen worden. Die Zulassung des Wirkstoffs stellt einen weiteren Baustein in der Behandlung dieser besonders herausfordernden Krebserkrankung dar.

Die Pressemitteilung finden Sie hier. 

CIMT ehrt niederländischen Immunhämatologen für sein Lebenswerk

Am 10. Mai hat die Association for Cancer Immunotherapy CIMT im Rahmen eines zweitägigen wissenschaftlichen Symposiums anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens zum ersten Mal den CIMT Lifetime Achievement Award verliehen. In einer feierlichen Zeremonie wurde der mit 10.000 Euro dotierte Preis an den niederländischen Krebsimmuntherapieforscher Dr. Cornelis (Kees) Melief für dessen unschätzbaren Beitrag zur Entwicklung der translationalen Krebsimmuntherapieforschung in Europa  übergeben. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf der Erforschung immunologischer Mechanismen von Krebserkrankungen und der Entwicklung von Zelltherapien und therapeutischen Impfstrategien. Kees Melief ist Professor Emeritus an der Universität Leiden sowie CSO des biopharmazeutischen Unternehmens ISA Pharmaceuticals.

Der CIMT Lifetime Achievement Award soll zukünftig alle zwei Jahre im Rahmen des jährlich stattfindenden CIMT Annual Meeting an einen europäischen Forscher verliehen werden, der im Laufe seiner beruflichen Karriere durch seine wissenschaftliche Arbeit zur Erforschung von neuartigen immunologischen Krebstherapien einen überragenden Beitrag zur Krebsforschung in Europa geleistet hat.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

    


Translationale Forschung für die personalisierte Medizin - Artikel über TRON in "Plattform Life Sciences"

In der im Mai erschienenen Ausgabe „Personalisierte Medizin“ des Magazins „Plattform Life Sciences“ stellt Dr. Goran Martić vom translationalen Forschungsinstitut TRON in Mainz in seinem Artikel die Forschungsschwerpunkte und Ziele des Instituts vor.

Den Artikel finden Sie hier.

BioNTech-Publikation: Nature Medicine berichtet über Eliminierung großer Tumore bei Mäusen durch Messenger-RNA, die für bispezifische Antikörper kodiert

Die BioNTech AG gab im Juni präklinische Daten zu einer neuen Klasse von mRNA-kodierten Antikörpern namens RiboMABs® bekannt. Das Unternehmen stellte die Anwendung dieser Technologie zur in vivo-Produktion von T-Zell-aktivierenden bispezifischen Antikörpern in der hochkarätigen Wissenschaftszeitschrift Nature Medicine vor. Die Studie mit dem Titel "Elimination of large tumors in mice by mRNA-encoded bispecific antibodies" kann online unter folgendem Link abgerufen werden: http://nature.com/articles/doi:10.1038/nm.4356.

Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Hochkarätige Redner bei internationaler Krebsimmuntherapie-Konferenz im September in Mainz erwartet

Vom 6. – 9. September 2017 wird Mainz Gastgeber der Third CRI-CIMT-EATI-AACR International Cancer Immunotherapy Conference sein. Die Konferenz, die abwechselnd in den USA und Europa stattfindet, wird in diesem Jahr federführend von der Association for Cancer Immunotherapy CIMT (Mainz) und der European Academy of Tumour Immunology EATI (Paris) organisiert. Unter dem Titel „Translating Science into Survival“ werden mehr als 40 Redner neueste Forschungsergebnisse zu verschiedenen Bereichen der Krebsimmunologie und Krebsimmuntherapie vorstellen. Nach den beiden ersten gemeinsamen Konferenzen, die 2015 und 2016 in New York stattfanden und ein großer Erfolg waren, bietet auch die diesjährige Konferenz für alle Beteiligten eine hervorragende Gelegenheit, mit Kollegen aus aller Welt in Kontakt zu kommen und sich über neueste Erkenntnisse auszutauschen.  Zur Konferenz in Mainz werden 1.500 Teilnehmer erwartet.

Weitere Informationen zur Konferenz erhalten Sie hier und in den Veranstaltungshinweisen.  

AKTUELLE AUSSCHREIBUNGEN UND WETTBEWERBE

Ideenwettbewerb "Internationales Forschungsmarketing"

Der Ideenwettbewerb fördert internationale Forschungsmarketingkonzepte deutscher Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Im Fokus des Wettbewerbs stehen Ideen, die die Sichtbarkeit und Attraktivität deutscher Forschung im Ausland steigern und die hoch qualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Kooperationen mit Deutschland oder für einen Forschungsaufenthalt in Deutschland gewinnen. Die DFG fördert die besten Konzepte mit einem Preisgeld in Höhe von bis zu 100.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 12.09.2017.

Weitere Informationen gibt es hier.

ACHEMA-Gründerpreis 2018

Zum zweiten Mal sind unternehmensfreudige Wissenschaftler, zukünftige Gründer und Inhaber von Start-ups in den Bereichen Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie aufgerufen, sich um den ACHEMA-Gründerpreis zu bewerben. Man kann in drei verschiedenen Phasen (Ideen-, Konzept-, Businessplan-Phase) in den Wettbewerb einsteigen. Die Bewerbungsfrist zur Einreichung von Gründungs­konzepten ist der 31.07.2017, Businesspläne können noch bis zum 30.11.2017 eingereicht werden. Dem Sieger winkt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

WEITERE NEUIGKEITEN

26.06.2017 Biotech-Report von BCG und vfa bio: Biopharmazeutika helfen Krebspatienten
15.06.2017 Deutschland: Erneut weltweit Nr. 2 bei klinischen Studien forschender Pharma-unternehmen
04.04.2017 Deutsche Biotech-Branche wächst - internationale Geldgeber investieren wieder in hiesige Firmen

EVENTS

05. - 06.07.2017 FORUM Science & Health
12.07.2017 PERMIDES Matchmaking-Lunch
05.09.2017 6. Jahrestagung House of Pharma & Healthcare
06. - 09.09.2017 CRI-CIMT-EATI-AACR International Cancer Immunotherapy Conference
23.10.2017 Transfer in der Personalisierten Medizin
24.10.2017 BioRN Annual Conference 2017

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3) e.V.
Vorstand: PD Dr. med. Özlem Türeci und Prof. Dr. med. Christoph Huber
V.-Reg. 40670

Ci3 Management UG (haftungsbeschränkt)
Amtsgericht Mainz HRB 44460
Geschäftsführung: PD Dr. Andrée Rothermel

Hölderlinstr. 8
55131 Mainz
Deutschland

http://www.ci-3.de
mail@ci-3.de

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte
externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.